Leichtathleten weiter erfolgreich

Zwischen den diversen Landesmeisterschaften im September waren einige Leichtathleten in Lingen und Verden aktiv. Bei beiden Sportfesten spielte das Wetter ganz ordentlich mit, nur die Weitspringer hatten mit Böen zu kämpfen. Beim Bernt Sterrenberg Sportfest in Lingen trat Hanna Grummert (W30) im 100 m Sprint und im Weitsprung und gewann beide Disziplinen. Im Weitsprung stand das erste Mal in diesem Jahr die “5” vorne. Mit genau 5,00 m war sie die einzige Frau, die an diesem Tag die fünf Meter erreichte. Im 100 m Sprint steigerte Hanna ihre Saisonbestleistung auf 13,60 Sekunden.

Außer Konkurrenz – der SV Friedrichsfehn gehört nicht zum Bezirk – gingen Rieke Voß, Corinna Sandfort, Berit und Alf Decker bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Lüneburg in Verden an den Start.

Rieke (W35) untermauerte ihre sehr gute Form mit zwei schnellen Sprints. Über 100 m blieben die Uhren bei sehr guten 13,07 Sek. und über 200 m bei der neuen Saisonbestleistung von 27,16 Sekunden stehen. Corinna (W30) sprang gute 4,84 m weit, sprintete über 100 m “mal wieder” 13,29 Sekunden und lief über die 100 m Hürden 15,91 Sekunden. Einen spannenden Wettkampf lieferten sich Vater und Tochter Decker im Weitsprung. Das Generationsduell entschied Berit (W14) mit sehr guten 4,63 m für sich. Dies war zugleich der weiteste Sprung in ihrer Altersklasse. Alf (M50) musste sich mit 4,55 m um 8 Zentimeter geschlagen geben.