Trainingsbetrieb stark eingeschränkt wieder möglich

Update 12.05.2020: Mit der Öffnung der Sportanlagen durch das Land Niedersachsen und die Gemeinde Edewecht ist ein derzeit noch sehr eingeschränkter Trainingsbetrieb wieder möglich. Näheres in folgendem Schreiben:

 

Liebe SVF-Leichtathletik-Familie!

Die Sportanlagen sind wieder geöffnet! Ich denke, wir alle freuen uns darauf, bald wieder auf dem Platz und der Bahn zu sein. Dennoch müssen wir noch um ein wenig Geduld bitten. Die Abteilungsleitung macht sich schon seit einiger Zeit Gedanken, wie wir unter den aktuellen Gegebenheiten Training organisieren können. Jetzt sind wichtige Regeln dazukommen, die wir einhalten müssen und wollen.

Die wichtigste Regel ist nach wie vor das Abstandhalten, für den Sport sind es zwei Meter. Weiterhin dürfen pro Trainer nur Kleingruppen mit maximal fünf Aktiven auf dem Platz sein. Ihr seht, allein das wird schwierig zu organisieren. Zusätzlich sind wichtige Hygieneregeln notwendig, wenn wir mit unseren Trainingsgeräten arbeiten wollen. Wir können nicht nach jedem Ballwurf den Ball oder nach jedem Lauf den Startblock desinfizieren. Wir können aber auch keine Zuschauer auf den Platz lassen, der Zugang zu Sportstätten muss kontrolliert werden, ebenso müssen wir alle Aktiven über unsere Hygienemaßnahmen informieren und dies protokollieren. Ihr seht, dass unter diesen Vorgaben ein „normaler“ Trainingsbetrieb unmöglich ist. Wir alle müssen vermeiden, dass die Ordnungsbehörden uns die Anlage wieder schließen!

Letzten Freitag haben die ersten Erwachsenen und heute auch die ersten Jugendlichen wieder trainieren können. Das hat soweit gut geklappt. Wir wollen weiter Erfahrung sammeln und werden in Absprache mit den Trainern, die Trainingsangebote erweitern. Das wird schrittweise passieren und, so schwer uns das fällt, es werden zunächst die älteren Kinder und Jugendlichen eingeladen werden, zum Training zu kommen. So soll ab Freitag dieser Woche für die Gruppe von Charlotte und Jelto ein Training angeboten werden. Auch dienstags haben wir prinzipiell noch eine Möglichkeit, ein Training durchzuführen.

Wenn ich an das freudige Gewusel bei den Jüngsten denke, dann muss man aber kein Hellseher sein, um zu wissen, dass wir da Probleme mit den Abstandsregeln bekommen. Auch bei der großen Zahl der jüngeren Kinder und der 5-Kinder-pro-Gruppe-Regel haben wir Schwierigkeiten. Wir möchten, dass alle, die wollen, auch zum Sport kommen können. Wir wollen nicht auswählen müssen: Du darfst, Du nicht, Du in einer Woche. Natürlich beobachten wir die Situation und die Entwicklung auf dem Platz und versuchen unser Angebot zu erweitern. Im Augenblick müssen wir Euch aber bitten, Euch noch ein wenig zu gedulden. Wir werden sobald es die gesundheitliche Lage zulässt, auch Euch auf den Platz lassen. Für Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Letztlich müssen wir alle auf unsere eigene Gesundheit die unserer Trainingspartner und Trainer achten, indem wir Hygienemaßnahmen ernst nehmen und Abstand einhalten. Jeder und jede Einzelne trägt Mitverantwortung für den weiteren Verlauf der Pandemie.

Sportliche Grüße
Jens Beintken, Rainer Koch & Alf Decker

 

Download des Schreibens und weitere Hinweise als PDF

 

Update 16.04.2020: Aufgrund der weiterhin bestehenden Kontaktsperre können wir auch weiterhin kein Leichtathletiktraining anbieten. Dies gilt zunächst bis zum 4.5.2020, wird aber vermutlich weiter verlängert. Nutzt die Zeit, trainiert alleine und bleibt v. a. gesund!

Auch abgesagt wurde aufgrund eines NLV-Beschlusses heute unser Sommersportfest am 20. Juni. Obwohl dies zu erwarten war, bedauern wir diese Entscheidung. Wir hoffen aber, dass wir vielleicht im September ein Saisonabschlussfest durchführen können.

 

 

12.03.2020: Aufgrund der aktuellen Lage haben wir beschlossen, den Trainingsbetrieb ab sofort einzustellen. Dieser Stop gilt zunächst bis zum 20.4.2020, kann aber je nach Entwicklung der allgemeinen Situation verlängert werden. Über eine Wiederaufnahme des regulären Trainings werden wir an dieser Stelle und die anderen üblichen Kanäle rechtzeitig informieren. Wir bitten um Euer Verständnis!

Auch abgesagt ist unser geplantes Trainingslager von 24.-26.4.2020 in Westerstede, da die Hössensportanlage bis mindestens Ende April gesperrt ist.

Die Abteilungsleitung